Tabelle 1. Mannschaft

Pos Team Sp Pkt.
1. Spvgg Schweinhütt 9 22
2. TSV Bodenmais 9 21
3. SV 22 Zwiesel 9 19
4. SpVgg Oberkreuzberg 8 17
5. FC Rinchnach 9 15
6. FC Bürgerholz Regen 8 14
7. FC Langdorf 8 12
8. SpVgg Brandten 9 12
9. TSV Frauenau II 9 5

Torschützen Saison 2019/20

    Tore  Spiele
koeck g Weiderer Christian 12 8
  Drazan Michal 10 9
dennis lo conte 15571 2 Denis Lo Conte 5 8
michael koenig 16004 1 König Michael 3 6
 dennis lo conte 15571 2 Weinberger Florian 2 5
  Hirtreiter Peter 2 8
 dennis lo conte 15571 2 Kenny Setzer  1  6

Tabelle 2. Mannschaft

Pos Team Sp Pkt.
1. TSV Bodenmais II 7 16
2. SV 22 Zwiesel II 8 16
3. SC 1919 Zwiesel II 6 15
4. Spvgg Schweinhütt II 8 13
5. FC Langdorf II 6 10
6. FC Rinchnach II 6 9
7. SpVgg Brandten II 5 7
8. FC Bürgerholz Regen II 5 4
9. SpVgg Rabenstein II 7 3

Schweinhütt gelingt Befreiungsschlag!

SpVgg schießt sich den Frust von der Seele und schickt Konkurrent Allersdorf mit 6:2 nach Hause - nächster Krimi-Spieltag in Rinchnach

 

Die Erleichterung bei der SpVgg Schweinhütt war bis zum letzten Grashalm zu spüren. Mit dem furiosen 6:2 (3:0) Heimerfolg gegen die SpVgg Allersdorf haben die Mannen von Coach Dennis Lo Conte ein Lebenszeichen im Kampf um den Klassenerhalt abgegeben und sich den Relegationsplatz zurückerobert. Nach zehn Pleiten in Serie kam der Sieg genau zu richtigen Zeitpunkt. Den Grün-Weißen war von Beginn an anzumerken, dass es an diesem Nachmittag am Gstreit nur einen Sieger geben kann. Nach nicht einmal fünf Minute besorgte Trainer Lo Conte selbst, nach Freistoßflanke von Chris Weiderer, die frühe Führung für die Gastgeber. Danach entwickelte sich eine kampfbetonte Partie, in der die Heimelf die bessere Spielanlage hatte und auch in der Defensive nichts anbrennen lies. Vor dem Halbzeitpfiff schien die Partie schon etwas zu verflachen, doch dann drehten die Schweinhütter mächtig auch. Chris Weiderer nutzte einen Abwehrschnitzer der Gäste zum beruhigen 2:0. Wenig später stellte Franze Schlenz nach toller Flanke von Michal Drazan auf 3:0. Zur Pause schien die Begegnung bereits vorentschieden. Auch nach dem Wechsel überrollten die Grün-Weißen die Allersdorfer förmlich. Innerhalb von sieben Minuten konnten die Schweinhütter das Ergebnis auf 6:0 raufschrauben. Weiderer mit einem Doppelpack und Kenny Setzer machten für die SpVgg das halbe Dutzend voll. Die Grün-Weißen schossen sich wortwörtlich den Frust von der Seele. Allersdorf hatte bis zu diesem Zeitpunkt gegen die Gstreit-Jungs nichts entgegen zu setzen. Erst nach einer Stunde ließen die Hausherren nach. Die Gäste kamen gleich zum Ehrentreffer. Mit etwas mehr Zielstrebigkeit und Fortune im Abschluss hätten die Schweinhütter dann noch mehr Tore schießen können, doch vor dem Gehäuse ließen die Grün-Weißen den einen oder anderen Treffer noch liegen. Zum Ende hatten die Allersdorfer dann mehr vom Spiel und konnten so aber nur noch auf 6:2 verkürzen, auch weil die SpVgg einen Gang zurück schaltete. Trotzdem war der absolut verdiente Sieg nie in Gefahr. Darauf können die Schweinhütter nun neuen Mut im Kampf um den Klassenerhalt schöpfen. Punktgleich mit der SpVgg Allersdorf, aber mit dem besseren direkten Vergleich, steht man nun auf den so wichtigen Relegationsplatz. Zum Abschluss der Saison in der Kreisklasse Regen geht es nun zum FC Rinchnach. Das Team um Trainer Sven Pertler hat ebenso sehr turbulente Wochen, unter anderem mit einem Trainerwechsel, hinter sich und musste sich am vergangenen Wochenende leider bereits mit dem Abstieg in die A-Klasse abfinden. Dennoch werden die "Kloasterer" den Schweinhüttern nicht die Punkte kampflos geben. Es dürfte ein weiteres sehr spannendes Match zwischen den beiden Nachbarvereinen zu erwarten sein. Für die SpVgg zählt nur ein Sieg, um auch sicher in der Relegation zu stehen. Bei einem Remis oder einer Niederlage, ist man auf Schützenhilfe der Bischofsmaiser (in Allersdorf) angewiesen. Deshalb zählt für die Grün-Weißen nur ein Auswärtserfolg. Anstoß der Begegnung ist am Sonntag um 16 Uhr. Coach Lo Conte muss in Rinchnach auf die Abwehrspezialisten Peter Hirtreiter (beruflich verhindert) und Jaro Simsa (Muskelverletzung) verzichten. Für Michael König ist die Spielzeit schon seit längerem wegen Verletzung beendet. Flo Bendinelli kehrt aber wieder in den Kader zurück. Auch in "Kloasta" hoffen Mannschaft und Verantwortlich auf wieder zahlreiche Unterstützung der gesamten Anhänger.
 
Die Reserve konnte gegen Allersdorf II die Punkte kampflos erringen, da die Gäste keine Mannschaft stellen konnten. Bereits am Freitag Abend stieg das Nachbarduell gegen Rinchnach II, das die Hausherren mit 6:1 für sich entscheiden konnten. Für das Team von Coach Thomas Lohmüller war zum Saisonabschluss nochmal Michael Köppl erfolgreich. Die "2te" wird die Spielzeit in der Reserve-Runde aller Vorraussicht nach auf einem guten 5. Tabellenplatz beenden können.

Nächstes Spiel I.Mannschaft

So, 22. Sep. 2019 15.00
TSV Frauenau II
Frau. II
Spvgg Schweinhütt
Schw
-:-

Fotogalerie I

Fotogalerie II

Nächstes Spiel II.Mannschaft

So, 29. Sep. 2019 13.00
Spvgg Schweinhütt II
Schw II
TSV Bodenmais II
TSV Bo II
-:-