Tabelle 1. Mannschaft

Pos Team Pl Pts
1. SpVgg Oberkreuzberg 11 31
2. FC Rinchnach I 12 25
3. Spvgg Schweinhütt 12 25
4. SV 22 Zwiesel 10 24
5. TSV Klingenbrunn I 12 21
6. FC Langdorf 12 19
7. TSV Regen II 11 18
8. SC 1919 Zwiesel II 11 11
9. FC Bürgerholz Regen 12 10
10. SpVgg Rabenstein 12 7
11. SpVgg Zwieselau 11 6
12. SpVgg Brandten 11 6
13. TSV Spiegelau 9 1

Torschützen I Mannschaft

Tabelle 2. Mannschaft

Pos Team Pl Pts
1. SV 22 Zwiesel II 8 24
2. FC Langdorf II 8 15
3. FC Bürgerholz Regen II 8 14
4. TSV Klingenbrunn II 8 14
5. SpVgg Rabenstein II 8 13
6. FC Rinchnach II 7 10
7. Spvgg Schweinhütt II 8 9
8. SpVgg Brandten II 7 3
9. SpVgg Zwieselau II 8 0

SpVgg macht weiter einen Schritt nach vorne!

Gute Leistung beim 4:1-Heimerfolg gegen Zwieselau - Derby in "Klousta" - Kader nun fast komplett

Zwieselau 4Die SpVgg Schweinhütt hat einen weiteren Schritt nach vorne bemacht. Das Team von Trainer Patrick Kagerbauer bezwang am 7. Spieltag die SpVgg Zwieselau zu Hause souverän mit 4:1. Dabei zeigten die Grün-Weißen eine gute Vorstellung und bestätigten ihren Aufwärtstrend. Das Match gegen die "Dampfsägler" begann mit einem Paukenschlag. Schon in der 1. Spielminute gingen die Gastgeber in Führung. Nach einem Eckball reagierte Johannes Miedler am schnellsten und erzielte nach wenigen Augenblicken die frühe 1:0-Führung für die Hausherren. Leider brachte der frühe Treffer die Schweinhütter zunächst nicht die nötige Sicherheit. Ein Abwehrbock bescherrte den Gästen fast postwendend den Ausgleichstreffer durch Mejstrick (5.). Die heimische SpVgg übernahm aber nun das Kommando. Die Zwieselauer beschränkten sich auf die Defensive und ließen die Schweinhütter kommen. Nach toller Flanke von Kapitän Johannes König erzielte Christian Weiderer !per Kopf! die erneute Führung für die Grün-Weißen. Nun waren Köck, Drazan & Co. in der Partie angekommen. Nach Ballgewinn und schnellem Umschalten durch Miedler war es wieder Chris Weiderer, der nach diesem Zuspiel auf 3:1 erhöhen konnte. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Kabine, obwohl Marcus Pöhn bei einem Lattentreffer noch Pech hatte. Nach dem Wechsel machte es der Rechtsaußen der SpVgg besser und machte mit einem schönen Distanzschuss das 4:1 (61.). Weitere Chancen für die Gastgeber waren die Folge. Schweinhütt spielte souverän und ließ die Gäste nicht nochmal ins Spiel kommen. Im Gegenteil, die SpVgg war dem 5:1 näher, doch gute Chancen konnten zum Ende der Partie leider nicht in Zählbares umgemünzt werden. In der Schlussphase setzte noch der eingewechselte Jaro Simsa den Ball zum zweiten mal an diesem Nachmittag an den Querbalken. Am Ende stand aber dennoch ein hochverdienter und souveräner 4:1-Heimsieg zu Buche, mit dem die SpVgg den Anschluss ans obere Drittel wahren konnte und nun auf Platz 7 rangiert. Am morgigen Sonntag steht für die Grün-Weißen ein Derby an. Die Kagerbauer-Elf reist zum Nachbarn nach Rinchnach. Vor der Corona-Pause konnten die Grün-Weißen den FCR im vergangenen Herbst durch zwei späte Lo Conte-Treffer mit 2:0 besiegen. Damals schon ein spannendes Match, das auch diesesmal wieder zu erwarten ist. Die Pertler-Truppe hat sich im Sommer verjüngt und einige sehr talentierte Nachwuchsspieler aus der eigenen Jugend in den Kader der ersten Elf gehoben. Die Schweinhütter sollten deswegen mehr als gewarnt sein. Es dürfte ein enges Match werden. Coach Kagerbauer kann in Rinchnach fast aus dem vollen Schöpfen. Die zuletzt fehlenden Michael König, Kenny Setzer, Jonas und Lukas Schweikl gehören alle wieder zum Kader. Nur Flo Weinberger (Aufbautraining) steht der SpVgg noch nicht zur Verfügung. Möchte man vom Patenverein die drei Punkte mitnehmen muss die SpVgg an die Leistung gegen Zwieselau mehr als anknüpfen und ein geschlossenes Team auf den Rasen bringen. Anstoß der Begegnung ist wie immmer um 15 Uhr.

Auch die Reserve war letzten Sonntag siegreich. Das Team von Trainer Thomas Lohmüller konnte die 2. Mannschaft der SpVgg Zwieselau ebenfalls klar und deutlich mit 5:1 bezwingen. Die Treffer für Reitberger, Köppl & Co. erzielten Franze Schlenz, Alexander Weber (2x) und Coach Lohmüller (2x). Die "2te" gastiert morgen bereits um 13 Uhr in Rinchnach und will ebenfalls die gezeigte Leistung bestätigen und was Zählbares mit nach Hause nehmen.
 

Nächstes Spiel I.Mannschaft

So, 31. Okt. 2021 14.00 Uhr
Spvgg Schweinhütt
Schw
SpVgg Brandten
Brandt
-:-

Fotogalerie I

Fotogalerie II

Saison

Nächstes Spiel II.Mannschaft

So, 31. Okt. 2021 12.00 Uhr
Spvgg Schweinhütt II
Schw II
SpVgg Brandten II
Brandt
-:-