Tabelle 1. Mannschaft

Pos Team Pl Pts
1. SpVgg Oberkreuzberg 11 31
2. FC Rinchnach I 12 25
3. Spvgg Schweinhütt 12 25
4. SV 22 Zwiesel 10 24
5. TSV Klingenbrunn I 12 21
6. FC Langdorf 12 19
7. TSV Regen II 11 18
8. SC 1919 Zwiesel II 11 11
9. FC Bürgerholz Regen 12 10
10. SpVgg Rabenstein 12 7
11. SpVgg Zwieselau 11 6
12. SpVgg Brandten 11 6
13. TSV Spiegelau 9 1

Torschützen I Mannschaft

Tabelle 2. Mannschaft

Pos Team Pl Pts
1. SV 22 Zwiesel II 8 24
2. FC Langdorf II 8 15
3. FC Bürgerholz Regen II 8 14
4. TSV Klingenbrunn II 8 14
5. SpVgg Rabenstein II 8 13
6. FC Rinchnach II 7 10
7. Spvgg Schweinhütt II 8 9
8. SpVgg Brandten II 7 3
9. SpVgg Zwieselau II 8 0

Schweinhütt kassiert bittere Derby-Pleite!

SpVgg verliert nach der 1:4-Niederlage in Rinchnach den Anschluss nach vorne und fällt in alte Muster zurück – Verfolgerduell gegen Klingenbrunn

Langdorf 3Die SpVgg Schweinhütt musste am 8. Spieltag der A-Klasse Regen eine bittere Niederlage einstecken. Beim Patenverein FC Rinchnach verloren die Mannen von Coach Patrick Kagerbauer am Ende verdient mit 1:4. Das Match begann aber für die Grün-Weißen eigentlich gut. Bereits die 1. Chance im Spiel konnten die Schweinhütter in Zählbares ummünzen. Nach toller Flanke von Michal Drazan erzielte Kapitän Johannes König in der 7. Spielminute den 1:0-Führungstreffer für die SpVgg. Ein perfekter Start für die Schweinhütter, die in den ersten Minuten die spielbestimmende Mannschaft waren. Die Gastgeber kamen dann aber zum etwas überraschenden Ausgleich. Nach einer unglücklichen „Bogenlampe“ stand Günther Denk goldrichtig und konnte zum 1:1 einnicken. Die SpVgg ließ sich zunächst nicht aus der Balance bringen. Christian Weiderer hatte nach schöner Kombination die Möglichkeit zum erneuten Führungstreffer, scheiterte aber am gut reagierenden Hausherren-Keeper. Die kämpferisch und läuferisch überlegenen Gastgeber machten es danach besser. Torwart Stefan Greipl konnte eine abgefangene Flanke leider nicht festhalten und Benjamin Kroner staubte für den FCR zur 2:1-Führung ab. Für die Grün-Weißen vom Gstreit ein Wirkungstreffer, denn die Gäste verloren jetzt den Faden zum Spiel. Die kämpferisch und läuferisch starken Rinchnacher machten es der SpVgg sehr schwer nun zu Torchancen zu kommen. Den Schweinhütter fehlte nun der Zugriff im Mittelfeld. Die 2:1-Pausenführung für die Hausherren war nach den ersten Phasen des Spiels zwar überraschend, aber auch nicht unverdient. Die Schweinhütter mussten sich in der Halbzeit wieder sammeln. Nach dem Wechsel entwickelte sich ein Match, dass die SpVgg zwar mit mehr Aktionen und Ballbesitz zeigte, doch im letzten Drittel kam von den Grün-Weißen zu wenig. „Klousta“ beschränkte sich auf schnelles Umschalten, kompakte Defensivarbeit und Konter. Die SpVgg suchte ein Mittel dagegen, war aber an diesem Nachmittag einfallslos. Eine Viertelstunde vor dem Ende schlugen dann die Hausherren eiskalt zu. Denk konnte für die Rinchnacher auf 3:1 erhöhen. Schneck, Pöhn & Co. versuchten danach nochmals zurückzukommen. Bis auf eine weitere Chance durch Weiderer sprang aber nichts mehr heraus. In der Schlussphase nutzten die Rinchnacher den nächsten Konter und machten erzielten durch Matthias Pfeffer den 4:1-Endstand (87.). Zum Schluss man sagen, ein verdiente Auswärtsniederlage für die Schweinhütter, die aber am Ende etwas zu hoch ausfiel. Die SpVgg ließ höhere Laufbereitschaft und Einsatzwillen wieder vermissen, und dass obwohl in den vergangenen Spielen ein Aufwärtstrend durchaus zu erkennen war. Die Grün-Weißen rutschen durch die Niederlage ins Mittelfeld auf Platz 8 der Tabelle ab. Im Lager der SpVgg heißt es jetzt erstmal von Spiel zu Spiel schauen. Mit dem TSV Klingenbrunn kommt der nächste Gegner mit hohen Ambitionen ans Gstreit. Das Team vom schon erfahrenen Trainer Robert Ertl steht, nach ihrem Abstieg in der Vorsaison, auf einem guten 4. Rang und will vorne dranbleiben, um den evtl. Wiederaufstieg in die Kreisklasse zu schaffen. Für die Schweinhütter ein äußerst unangenehmer Gegner. Dennoch wollen sich die Grün-Weißen besser zeigen als in Rinchnach und die Punkte am Gstreit lassen. Dafür muss aber eine deutliche Leistungssteigerung in allen Bereichen her. Coach Kagerbauer kann am Sonntag zum ersten mal in dieser Saison aus dem Vollen schöpfen. Auch Flo Weinberger steht wieder bereit. Will die SpVgg nicht weiter abrutschen, muss am Sonntag was Zählbares rausspringen. Anstoß der Partie gegen Klingenbrunn ist am Sonntag wie immer um 15 Uhr.

Auch die Reserve musste leider punktlos die Heimreise aus Rinchnach antreten. Die „2te“ um Coach Thomas Lohmüller verlor gegen den FCR II knapp mit 3:4. Die Treffer für Reitberger, Oswald & Co. erzielten Toni Ertl (2x) und Nico Neumeier. Am Sonntag empfängt die Reserve die 2. Garnitur des TSV Klingenbrunn bereits um 13 Uhr.

 Auch die Jugendteams sind vergangene Woche in die neue Saison gestartet. Hier geht die SpVgg zusammen mit dem FC Bürgerholz, dem SV March und dem SV Habischried von A- bis D6 jeweils in der Gruppe ins Rennen. Die A-Jugend um Trainer Gerd Raster konnte beim SV Arnbruck ein 2:2-Unentschieden erreichen. Torschütze war zweimal Elias Helberg. Am morigen Sonntag empfängt die „A“ die SpVgg Patersdorf (Anstoß 11 Uhr in March).

Die C-Jugend mit Trainer Jonas Haidu kam beim SV Prackenbach ebenfalls zu einem Remis. Beim 3:3 konnten sich Felix Stöberl, Tobi Kölbl und Tim Straßer in die Torschützenliste eintragen. Kubitschek, Wenig & Co. bekommen es heute um 14.15 Uhr auch in March mit der JFG Zwieseler Winkel II zu tun.

Die D6 um Trainer Johannes „Jogo“ Greipl machte es vergangenen Mittwoch den ersten beiden nach. 3:3 hieß es am Ende gegen die SpVgg Patersdorf II. Die Treffer erzielten Luca Schreiber und Tim Mentzel (2x). Am Freitag gastiert man bei der SpVgg Kirchdorf (17 Uhr).

Die D9 hatte gestern ihren Saisonstart zu Hause gegen die JFG Zwieseler Winkel II. Das Team von Trainer Franze Schlenz fuhr einen Kantersieg ein und gewann mit 15:0. Die Torschützen waren Elias Haidu (7x), Tim Filipovic (3x), Lukas Wurzer (2x), Leon Peter, Saverio Cimino und ein Eigentor. Ebenfalls am Freitag reisen Peter, Wenig & Co. zum SV Bischofsmais. Anstoß ist um 17 Uhr in Klingenbrunn.

Die „E“ startet am Mittwoch in die neue Spielzeit. Das Team um Trainer Matthias Filipovic gastiert um 18 Uhr beim TSV Bodenmais.

Nächstes Spiel I.Mannschaft

So, 31. Okt. 2021 14.00 Uhr
Spvgg Schweinhütt
Schw
SpVgg Brandten
Brandt
-:-

Fotogalerie I

Fotogalerie II

Saison

Nächstes Spiel II.Mannschaft

So, 31. Okt. 2021 12.00 Uhr
Spvgg Schweinhütt II
Schw II
SpVgg Brandten II
Brandt
-:-